Feedback-Methoden

Die Feedback-Hand

Feedback-Hand

Was war gut? Was hat nicht gefallen? Was kam zu kurz? Was wird mitgenommen? Worauf möchte noch hingewiesen werden? Die Feedback-Hand gibt schriftlich oder mündlich Antwort auf diese Fragen mittels der fünf Finger.

Die Feedback-Hand (Fünf-Finger Methode) ist eine einfache und unaufwändige Methode, um umfassendes Feedback von Lernenden zu erhalten.

Jeder Finger einer Hand steht für eine Aussage bzw. Frage (Adaptierungen der Aussagen können sinnvoll sein).

Daumen:                      Das war super …

Zeigefinger:               Darauf möchte ich hinweisen …

Mittelfinger:              Das hat mir nicht gefallen …

Ringfinger:                 Das nehme ich mit/Das war mir wichtig …

Kleiner Finger:          Das kam zu kurz …

Die Methode kann mündlich oder schriftlich durchgeführt werden. In der mündlichen Variante geben die Lernenden reihum ihr Feedback vor der ganzen Klasse bekannt. Bei der schriftlichen Variante zeichnen die Lernenden die Umrisse ihrer Hand auf ein Blatt Papier und schreiben ihre Rückmeldungen zu den einzelnen Fingern der Feedback-Hand. Oder der/die Lehrende verwendet die unten angeführte Vorlage.

Vor- und Nachteile

  • Kurze und einfache Methode
  • Mit wenig Vorbereitungsaufwand verbunden, kann jederzeit durchgeführt werden

 

  • In der mündlichen Variante kann die fehlende Anonymität der Lernenden das Ergebnis verzerren.
  • In großen Klassen kann die Auswertung der schriftlichen Variante für den/die Lehrende/n aufwändig sein.

Material Ausstattung

Schreibunterlagen für die Lernenden (schriftliche Variante)

Download

Feedback-Hand